Montag, 26. Oktober 2015

Zarte Hände - spürbar weich und geschmeidig

Gepflegte Hände sind für mich ein absolutes Muss, denn wer schaut schon gerne auf spröde, rissige Haut? Zudem kann die Haut in einem solchen Zustand schnell schmerzen. Gerade in gewissen Branchen, wo man sich unzählige Male am Tag seine Hände wäscht und auch desinfiziert, ist eine solche Pflege unerlässlich.

Da ich in der Apotheke arbeite und laufend Kundenkontakt habe, wasche und desinfiziere ich mir wohl häufiger die Hände, als man es in einem reinen Büroberuf ohne Kundenkontakt das machen würde.

Was sind nun meine Anforderungen an eine gute Handcreme? Sie sollte auf keinen Fall einen fettigen Film hinterlassen, einen angenehmen Duft haben und ausreichende Pflege und Schutz bieten.

Eubos Sensitive Hand - Repair & Schutz

Diese Handcreme wirbt mit einer 4-fach Wirkung, aber was steckt wirklich dahinter? 
  • Provitamin B5, Vitamin E, Allantoin wirken hautschützend und regenerieren beanspruchte Hände.
  • Hygro-Derm-Faktor® ein Komplex aus Aminosäuren, Laktat, Rosenwasser und Glycerol, welcher den Feuchtigkeitsgehalt in der Haut verbessern und bewahren soll.
  • Ein nicht fettender Film soll die Haut in ihrer Barrierefunktion stärken und vor den alltäglichen Belastungen schützen.
  • Raue Haut soll spürbar weicher sein und vor allem geglätteter erscheinen.

Für eine gute Verträglichkeit sorgen der Verzicht auf Mineralöl, Farbstoffe, Lanolin und sogenannten PEG´s (eine Reihe synthetischer Stoffe, die als Emulgatoren oder Tenside eingesetzt wernden und zu Hautirritationen etc. führen können).



Hält die Creme was sie verspricht?

Ich mag diese Handcreme wirklich sehr gerne und verwende sie auch täglich. Was mir an dieser Creme sehr gut gefällt ist, dass sie wunderbar einzieht und wirklich keinen lästigen Film auf der Haut hinterlässt. So kann ich Sekunden später etwas in die Hände nehmen ohne, dass ich überall Fettspuren hinterlasse. Die enthaltene Shéabutter beruhigt die Haut, wirkt rückfettend und bewahrt den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut, ein echtes Allround-Talent, welches aus der Kariténuss gewonnen wird. Die Pflegewirkung hält länger an, als ich gedacht hatte, denn ich habe nicht das Gefühl, dass ich ständig nachcremen muss und meine Hände sind sogar nach einigen Stunden noch weich und zart. Der Duft ist angenehm leicht und man nimmt ihn kaum wahr. 

Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich hier genial, es gibt die Handcreme in der praktischen 75 ml Tube für unterwegs für 5,95 € und für zu Hause einen Spender mit 100 ml für etwa 8 €. Wie immer findet Ihr die Produkte in der Apotheke. Ich habe mir für zu Hause den Spender zugelegt, den man ganz leicht durch drehen des Spenderkopfes verschließen kann. 

Diese Handcreme ist wirklich eine Empfehlung wert! Es gibt auch immer wieder Aktionen mit kleinen Sondergrößen für ca. 2 € oder man bekommt ab und an ein Vorteilsset mit der 75 ml Tube, hier ist die kleine Größe mit 25 ml geschenkt! So könnt Ihr zuerst einmal ausprobieren, ob die Creme Euch vom Duft und "Tragegefühl" gefällt... 


Welche ist Eure liebste Handcreme? Habt Ihr eine Empfehlung für mich? 

Sonntag, 18. Oktober 2015

Phytophanère - die Lösung für schöne, kräftige Nägel u. Haare?

Brüchige, weiche Fingernägel trotz gesunder und ausgewogener Ernährung? Oder auch zeitweise verstärkter Haarausfall bringen (vermutlich nicht nur) mich manchmal zum verzweifeln. Alle meine Fingernägel sind recht weich und knicken leicht ab, aber drei davon sind auch noch total brüchig und spalten sich mit zunehmender Länge längs.

Nun stehen mir in der Apotheke jegliche Art von Monopräparaten wie z.B. Biotin, aber auch Kombipräparate wie z.B. Phytophanère zur Verfügung - die Auswahl ist groß und nur schwer vergleichbar, da sie eben von den Inhaltsstoffen alle unterschiedlich sind.

Also hab ich mich eben nach ein paar Vergleichen und Erfahrungsberichten meiner Kundinnen für das Phytophanère entschieden, es ist ein Kombipräparat aus diversen Vitaminen, Borretsch-Öl und Zink. Phyto Paris bietet neben dieser Nahrungsergänzung für Nägel und Haare ein breites Sortiment von Haarpflege- bis Haartherapieprodukte an - allesamt mit Aktivstoffen aus dem Pflanzenreich


Was ist überhaupt drin? 

Neben Vitamin B2, B5, B6, B8 (Biotin), C und E sind auch Borretsch-Öl und Zink enthalten.

Vitamin E, Borretsch-Öl u. Fisch-Öl von Kaltwasserfischen sind wunderbare Lieferanten von mehrfach ungesättigten Fettsäuren - diese kann der menschliche Körper nicht selbst herstellen und müssen grundsätzlich mit der Nahrung aufgenommen werden ("essenzielle" Fettsäuren). Neben dem Zellaufbau, erhöhen ungesättigte Fettsäuren auch den Energieverbrauch, halten das Herz-Kreislauf-System gesund, dienen der Produktion körpereigener Botenstoffe usw.

Vitamin E hat eine antioxidative Wirkung (schützt die Zellen vor Schädigungen durch freie Radikale), fördert die Zellneubildung, beschleunigt das Haarwachstum und kräftigt die Haare.

Vitamin B2 trägt zu einem ausgewogenen Energiestoffwechse bei und Vitamin B6 ist an der Herstellung von Cystein (einem Bestandteil des Keratins) beteiligt. Zink und Vitamin B8 (Biotin) beeinflussen die Qualität und das Aussehen der Haare, zudem sorgt Zink für kräftigere Nägel.


Aber hilfts wirklich? 

Empfohlene Tagesmenge sind zwei Kapseln, die am besten morgens mit einem Glas Wasser eingenommen werden sollen. In der Packungsbeilage wird gleichzeitig auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensweise hingewiesen.

Getestet habe ich nun gute 2 Monate (morgens zwei Kapseln) und mich wie gewohnt ernährt. Das mit der Ernährung und Lebensweise ist natürlich bei jedem unterschiedlich, da ich meine schon als gesund und ausgewogen einstufen würde, habe ich mir bei der Einnahme der Phytophanère-Kapseln keine weiteren Gedanken gemacht.

Meine "Problem-Nägel" sind leider immer noch etwas anfällig und spalten sind längs, allerdings bei weitem nicht mehr so stark wie vor der Einnahme. Allgemein sind meine Nägel etwas fester geworden. An den Haaren konnte ich nichts großartiges feststellen, habe darauf aber auch nicht wirklich geachtet. Es ist natürlich kein Wundermittel, welches mir ultra kräftige (und bruchfreie) Fingernägel zaubert, allerdings mindert es etwas die Anfälligkeit für das splittern und längs spalten meiner besagten Problemnägeln.



Kaufempfehlung?

Die Phytophanère Kapseln gibt es mit 120 Stück für 34,00 € in der Apotheke. Hier bietet sich die Einnahme als Kur oder auch längerfristig an - 120 Kapseln reichen für zwei Monate, solange sollten die Kapseln auch eingenommen werden, um ein optimales (sichtbares und fühlbares) Ergebnis zu erzielen. In regelmäßigen Aktionen bekommt Ihr auch 2 x 120 Kapseln für 34,00 € - 2 Monate bezahlen, aber vier Monate erhalten das ist schon ein gutes Angebot. 

Empfehlungen für Nahrungsergänzungen auszusprechen ist immer etwas schwieriger, da es eben auch auf die Ernährung und die allgemeine Lebensweise ankommt, ob Ihr damit Erfolg habt oder nicht. Mir hat die zweimonatige Kur zwar etwas geholfen, allerdings hatte ich mir davon schon mehr erhofft. Aus dem Vorteilsduo habe ich noch ein volles Gläschen, mit dieser werde ich nochmals eine zweimonatige Kur im Frühjahr starten. 

Also die Aktionspackungen sind auf jeden Fall ein super Schnäppchen (auch zum ausprobieren) - für gerade mal 8,50 € pro Monat erhaltet Ihr ein Kombipräparat für Haare und Fingernägel.


Falls Euch der "Langzeit-Test" mit zwei Kuren pro Jahr interessiert, lasst es mich doch einfach wissen, dann kann ich Euch dazu nochmal einen kürzeren Bericht verfassen.